Termine, News und Referenzen

Neues vom Weingut

Startseite 9 Aktuelles 9 Weinlese 2020

Weinlese 2020

Dankbar blicken wir zurück auf die Weinlese 2020 – eine Lese, wie wir sie uns wünschen. Großzügig war die Natur in diesem Jahr zu uns, da sowohl die Trauben als auch wir praktisch von Beginn der Lese – die wieder einmal sehr früh und zwar am 27. August startete – bis zum Schluss nur mit Sonne und angenehmen Temperaturen verwöhnt wurden.

Weinlese 2020

So konnte unser Leseteam Parzelle für Parzelle zum perfekten Zeitpunkt lesen. Vollreife und hocharomatische Trauben erreichten den Carl-Theodor-Hof, wo Kellermeister Florian Haas mit unseren beiden Dualen Studenten Jens und Julia die Trauben weiterverarbeitete.

Weinlese 2020
Weinlese 2020

Mit dem begonnenen Generationswechsel war dies nun die erste Lese in der Verantwortung von Hans-Christoph, der dankbar war, täglich auf das Wissen und die Erfahrung von Peter und den letzten vierzig Jahrgängen zurückgreifen zu können.

Auch auf unser Leseteam konnten wir uns wieder verlassen: Neben unserer bewährten Mannschaft aus Studenten, Rentnern und rumänischen Helfern waren von zwei Chilenen über eine Puppenspielerin bis zu einer Chefstewardess in Corona-Pause viele neue Gesichter dabei – eine bunte Truppe, die gut harmonierte und sich gegenseitig anspornte.

Dabei haben wir keine Mühen gescheut: Bis zu drei Mal waren wir nacheinander in einzelnen Weinbergen, um die Trauben in unterschiedlichen Qualitäts- und Reifestadien getrennt voneinander zu ernten.

Auch der Ertrag ist – erstaunlicherweise trotz der Trockenheit in den Sommermonaten – bei uns normal ausgefallen und liegt im Durchschnitt der letzten Jahre. Nachdem es im Winter und Frühjahr bei uns noch gut geregnet hat, konnten sich die Reben wohl auch in den heißen und trockenen Monaten Juni, Juli und August noch gut aus der Tiefe mit Wasser und Nährstoffen versorgen.

Nachdem die meisten Weine Ihre Gärung mittlerweile abgeschlossen haben, kehrt Ruhe in den Keller ein. Wir geben den Weinen nun die Zeit, die sie brauchen, um sich voll zu entwickeln und ihr aromatisches Potential zu entfalten. In jeder Sorte tickt hierbei eine andere Uhr, auf die wir als Winzer Rücksicht nehmen: Während dies bei einigen Burgundern oder auch Sauvignon blanc recht zügig geht, bleiben die Rieslinge mindestens bis Mai auf der Hefe, einige Lagenweine sogar noch länger. Und unsere Rotweine kommen nicht vor Sommer 2022 wieder aus dem Fass.

In diesem turbulenten Jahr war es fast schon außergewöhnlich, einen so normalen Herbst erlebt zu haben. Wie der Herbst verlief und was wir im Keller probieren, das lässt auf einen sehr guten Jahrgang hoffen. Wir sind voller Spannung und freuen uns darauf, im Frühjahr Ihnen die ersten Weine zu präsentieren.

Bleiben Sie gesund!
Peter & Hans-Christoph Stolleis